Wifesharing erfahrungen geburtstag fick

..

Stundenhotel wuppertal eigener penis als dildo

Nach zweieinhalb Jahren Beziehung kam immer dieses Vermissen auf. Das Vermissen von fremden Lippen auf meinen, von fremden Fingern, die meinen Körper abtasten, von fremder Haut, die auf mir liegt.

Doch da war irgendeine Leere in mir. Ich habe mir diese Gedanken selbst verboten. Man muss doch monogam sein. Alles andere ist abartig, diffus, pervers. Bis ich auf einer Party Colin traf. Nach dem üblichen Small-Talk-Bla kamen wir irgendwann auf seine Beziehung zu sprechen. Er lebte in einer festen Partnerschaft, hatte aber auch Sex mit anderen Frauen. Genauso wie seine Freundin Sex mit anderen Kerlen haben durfte. Ich musste lange über dieses Gespräch nachdenken.

Mit Anfang 30 erlaubte ich mir endlich, mein Vermissen-Gefühl nicht zu ignorieren, sondern ihm nachzugehen. War es das, was ich wollte? Verlangte ich nach einem anderen Mann in mir?

Als ich meinem Freund Tom einen Tag später vorsichtig fragte, wie er es fände, wenn ich einen anderen Mann küsse, sagte er nur "spinnst du? Vor eineinhalb Jahren war das. Nein, wir hatten nichts miteinander, er ermunterte mich lediglich, meinen Freund immer mal wieder auf das Thema zu lenken. Bis jener Abend im November kam. Für Tom stand mal wieder ein längerer Businesstrip an. Ich fühlte mich schon jetzt einsam, obwohl er noch hier war. Und irgendwie kamen wir erneut auf das Thema offene Beziehung.

Tom ist kein eifersüchtiger Typ, er ist völlig im Reinen mit sich, sieht alles klar. Und an diesem Abend erkannte er wohl, dass ich mir Sex mit anderen Männern wirklich wünsche. Nicht, um ihn zu betrügen, um etwas zu kompensieren oder den Absprung zu schaffen. Sondern, weil ich darin meine sexuelle Erfüllung sah, meine intimsten Wünsche. Ich war beeindruckt, dass er so ein Vertrauen in mich hatte. Das erste Mal Sex mit einem anderen und mit Erlaubnis war wie Urlaub.

Das war nur für mich. Ich brauchte lange, mir diesen Gedanken zu erlauben. Aber ich habe noch nie Sex und Liebe verbunden, das machte es einfacher. Im Internet verabredete ich mich mit einem Mann in einer Bar. Es war ein cooles Date, der Typ witzig und sexy. Als ich jedoch gestand, was ich wirklich suchte — einen Mann nur für Sex, war er erst verunsichert. Fand es aber kurz danach aufregend.

Und nahm mich mit zu ihm nach Hause. Tom bekam eine SMS von mir, wohin ich gehe. Ich hatte in dieser Nacht Sex. Ich kuschelte auch noch mit ihm, fuhr aber um drei Uhr früh nach Hause.

Tom war nicht da. Er kam 20 Minuten später ebenfalls von einem Date zurück. Es war komisch, aber am nächsten Morgen sind wir ohne emotionalen Kater aufgestanden. Seitdem haben wir immer mal wieder was mit anderen. Als Frau bin ich erfolgreicher als Tom. Viele Frauen suchen eher Beziehungen als die schnelle Nummer, deshalb muss Tom häufig Rückschläge einstecken und kommt manchmal geknickt von Dates zurück.

Bei mir läuft es anders. Männer finden es toll, keine Verpflichtungen eingehen zu müssen, wenn sie mit einer Frau ins Bett gehen. Allerdings wird oft der Jagdtrieb geweckt, sie versuchen mich umzukehren. Dabei geht es ihnen nicht um mich, sondern nur um ihre Beute. Ich habe gedacht, dass sich Tom und ich als Paar verändern werden. Aber das stimmt nicht wirklich. Die Perspektive ist anders.

Die Beziehung ist viel tiefer als der Sex mit anderen. Chancen erkennen und nutzen. Dann rauchte sie eine, und ihre Rechnung ging auf. Wir knöpften ihre Bluse auf um ihre Nippel auf Härte zu testen. Sie wollte darauf hin unsere Schwänze auspacken, um diese härte zu testen. Alle Tests verliefen positiv, war aber auch kein Wunder, so das sie erstmal unsere Schwänze wichste. Vorher hatten wir die andere Frau gebeten einige Fotos zu machen, was aber nur bedingt klappte, da diese vom anblick wohl so geil wurde, da sie selber Hand an sich anlegte.

Als meine Frau unsere Schwänze wichste haben wir erstmal ihre Titten abgegriffen und ihre Votze auf Feuchtigkeit geprüft. Ihre Vorhöfe waren riesig und die Votze war klitschnass. Jetzt war es Zeit sie zu ficken, was ich daraufhin von hinten machte, während sie seinen harten Schwanz lutschte.

Nachdem sie gekommen war, haben wir die Positionen getauscht. Meine Frau lutschte meinen Schwanz wild und geil worauf mein Schwanz zu platzen drohte, vor allem weil ich ihn noch anheizte meine Nutte richtig geil und hart zu ficken, da sie das brauche, während sie meinen Schwanz lutschte und ich Titten dabei knetete. Nach kurzer Zeit kam meine Frau erneut.

Mittlerweile bearbeitete seine Frau ihren Kitzler und Titten. Aber ich wollte meiner Frau noch einen Sandwich gönnen und hab sie rücklings in den Arsch gefickt, sie runtergezogen, so das sie mit dem Rücken auf meiner Brust lag.



Meine Reaktion auf diesen Gutschein war neckisch und habe das dann heruntergespielt. Ich befürchte, dass wenn ich ihm erzähle, dass es mich reizen würde, ich ihn damit kränken und verletzen könnte. Kann das garnicht einordnen vielleicht wäre es erwähnenswert zu sagen, dass wir beide viel Humor besitzen, bei der auch viel nicht ernstgemeint ist.

Hat wer ähnliche Erfahrungen gemacht wo der Partner erst nach Jahren seine Liebste mit seinen Vorlieben überrascht hat? Wie war eure Reaktion? Was würdet ihr mir raten?

Ich arbeite seit 20J in einer Frauenbranche und dort erzählen alle viel über ihre Expartner und deren Aktionen. Das habe ich noch nie gehört und habe für mich entschieden das nicht zu glauben! Ich würde sofort und unwiderruflich an der Liebe dieses Mannes zweifeln. Du bekommst ein Geschenk und bezweifelst, dass es nicht ernst gemeint sein könnte?

Rede mit ihm, es gibt viel zu besprechen. Ich widerspreche absolut meiner Vorschreiberin, die an der Liebe des Mannes zweifelt und behaupte sogar das Gegenteil!

An der Liebe zweifeln deshalb? Das finde ich ziemlich lächerlich. Eher denke ich für mich, dass ihn das selber reizt. Darüber reden würde ich mit natürlich, vor allem seit ihr ja offen zueinander, wie Du schreibst, also denn. Stell ihn zur Rede. Ich rate so, dass ihn das reizt, dass er zugucken will. Oder er will dieses Thema mit Dir anpacken, um neue Erfahrungen in diese Richtung zu machen, also zu dritt, wechseln, zu viert, zuschauen, swingen, irgendetwas in diese Richtung.

Ich glaube, ihn selber reizt das, darum das Geschenk. Frag ihn, nimmt mich wunder, was seine Beweggründe waren. Danke für eure Meinungen und die Perspektiven. Ich finde den Tipp von bueroloewe72 am vernünftigsten, ich denke, ich werde dennoch auf den Gutschein nicht weiter eingehen und hoffen, dass diese Kleinigkeit unsere Beziehung nicht stört. Als ich diese Diskussion gestartet habe, war ich sehr verunsichert und habe meine Gedanken mit vielen Fragen geplagt.

Auch die Perspektive von unbeleidigteleberwurst hat meine Panik mildern können, und bin auch über die männlichen Ratschläge dankbar.

Die Gedanken von silviemmm und melaniet30 hatte ich auch. Das klingt nach einem ganz fiesen Spiel. Geh auf keinen Fall darauf ein und du musst mit ihm darüber reden. Dann kommen von dem Multinicker zustimmende Kommentare. Im relalife finden 98 von Frau dieses Angebot sehr fragwürdig. Für mich ist das ein extrem manipulierendes Angebot bzw ein vergiftete Apfel. Real werden sie dadurch ja nicht, also ist weiter Kopfkino und Handbetrieb angesagt. Hallo silvie, ich empfinde deine Unterstellung als sehr vergiftend für Ratsuchende und beleidigend gegenüber die, die sich die Zeit nehmen und Rat geben.

Ich denke, dieses Forum ist dafür da, um über Themen und Erfahrungen zu diskutieren und seine Perspektive zu erweitern und nicht um sich weiter zu isolieren als man schon ist. Ich sehe hier keine detaillierten Beschreibungen über sexuellen Fantasien und empfinde es als krankhaft, sich vorzustellen, dass diese Diskussion jemanden hier im Forum erregen könnte. Dass du hier ein Zusammenhang sieht, erschreckt mich und kann mir gut vorstellen, dass du zu diesen Personenkreisen gehörst.

Ist auch nicht wirklich relevant. Du wirst es wissen! Da du mich nicht kennst, verschwinden deine Einschätzungen über mich und mein Umfeld im schwarze Loch des Forenuniversums. Doch es hat lange gedauert, bis sie sich ihr Verlangen eingestand. Nach zweieinhalb Jahren Beziehung kam immer dieses Vermissen auf. Das Vermissen von fremden Lippen auf meinen, von fremden Fingern, die meinen Körper abtasten, von fremder Haut, die auf mir liegt. Doch da war irgendeine Leere in mir. Ich habe mir diese Gedanken selbst verboten.

Man muss doch monogam sein. Alles andere ist abartig, diffus, pervers. Bis ich auf einer Party Colin traf. Nach dem üblichen Small-Talk-Bla kamen wir irgendwann auf seine Beziehung zu sprechen.

Er lebte in einer festen Partnerschaft, hatte aber auch Sex mit anderen Frauen. Genauso wie seine Freundin Sex mit anderen Kerlen haben durfte. Ich musste lange über dieses Gespräch nachdenken. Mit Anfang 30 erlaubte ich mir endlich, mein Vermissen-Gefühl nicht zu ignorieren, sondern ihm nachzugehen. War es das, was ich wollte? Verlangte ich nach einem anderen Mann in mir? Als ich meinem Freund Tom einen Tag später vorsichtig fragte, wie er es fände, wenn ich einen anderen Mann küsse, sagte er nur "spinnst du?

Vor eineinhalb Jahren war das. Nein, wir hatten nichts miteinander, er ermunterte mich lediglich, meinen Freund immer mal wieder auf das Thema zu lenken. Bis jener Abend im November kam. Für Tom stand mal wieder ein längerer Businesstrip an. Ich fühlte mich schon jetzt einsam, obwohl er noch hier war. Und irgendwie kamen wir erneut auf das Thema offene Beziehung. Tom ist kein eifersüchtiger Typ, er ist völlig im Reinen mit sich, sieht alles klar. Und an diesem Abend erkannte er wohl, dass ich mir Sex mit anderen Männern wirklich wünsche.

Nicht, um ihn zu betrügen, um etwas zu kompensieren oder den Absprung zu schaffen. Sondern, weil ich darin meine sexuelle Erfüllung sah, meine intimsten Wünsche. Ich war beeindruckt, dass er so ein Vertrauen in mich hatte. Das erste Mal Sex mit einem anderen und mit Erlaubnis war wie Urlaub. Das war nur für mich. Ich brauchte lange, mir diesen Gedanken zu erlauben. Aber ich habe noch nie Sex und Liebe verbunden, das machte es einfacher.

Im Internet verabredete ich mich mit einem Mann in einer Bar. Es war ein cooles Date, der Typ witzig und sexy. Als ich jedoch gestand, was ich wirklich suchte — einen Mann nur für Sex, war er erst verunsichert. Fand es aber kurz danach aufregend.

Und nahm mich mit zu ihm nach Hause. Tom bekam eine SMS von mir, wohin ich gehe. Ich hatte in dieser Nacht Sex. Ich kuschelte auch noch mit ihm, fuhr aber um drei Uhr früh nach Hause. Tom war nicht da. Er kam 20 Minuten später ebenfalls von einem Date zurück.

Es war komisch, aber am nächsten Morgen sind wir ohne emotionalen Kater aufgestanden. Seitdem haben wir immer mal wieder was mit anderen. Als Frau bin ich erfolgreicher als Tom. Viele Frauen suchen eher Beziehungen als die schnelle Nummer, deshalb muss Tom häufig Rückschläge einstecken und kommt manchmal geknickt von Dates zurück. Bei mir läuft es anders.

Männer finden es toll, keine Verpflichtungen eingehen zu müssen, wenn sie mit einer Frau ins Bett gehen. Allerdings wird oft der Jagdtrieb geweckt, sie versuchen mich umzukehren. Dabei geht es ihnen nicht um mich, sondern nur um ihre Beute. Ich habe gedacht, dass sich Tom und ich als Paar verändern werden.

Aber das stimmt nicht wirklich. Die Perspektive ist anders.

...

Hallo Leute, hätte mal ne Frage an euch. Und zwar wohne ich aktuell noch bei meinen Eltern. Bin 22 und in der Ausbildung. Da bleibt leider nicht viel übrig. Jetzt zum eigentlichen Thema. Ich wichse mindestens genau so gerne wie jeder andere Mann auch. Sex mit der Frejndin ist auch völlig ausreichend Ich stelle mir hin und Ohne versteht sich ich brauch die Wichse.

Frage von marc20 am Cuckold , Paar , Sexgeschichte. Meine Frau hat einen schwarzen lover, den wir gemeinsam besuchen. In der Regel ignoriert er mich komplett und nimmt sich meine Frau. Einmal hat er unverhofft seinen Schwanz aus ihrer Möse gezogen und mich aufgefordert meinen Mund zu öffnen. Ich dachte ich solle Blasen, aber er hat mir seine ladung reingespritzt. Er wollte wahrscheinlich nur meine Unterwürfigkeit bestätigt wissen.

Hallo Handlanger, ich wäre gerne in deiner Position gewesen. Hast du sein Sperma runter geschluckt? Ich bin mit 44 nicht mehr die Jüngste, aber immer noch sehr geil. Zuvor hat mein Mann die Männer gesucht, aber jetzt suche ich selbst welche. War gar nicht so leicht. Inzwischen haben wir zwei feste dominante Freunde, Felix und Harry, die sich auch gut verstehen, die mich inzwischen nur noch zweit besuchen und dann abwechselnd oder gleichzeitig durchficken. Ich glaube, ich bin den beiden hörig geworden.

Nun haben sie mir strikt verboten, die Pille weiter zu nehmen, sie würden mich demnächst während meiner fruchtbaren Tage ficken und schwängern, das wäre noch geiler für sie. Ich bin gegenüber ihren Forderungen willenlos geworden. Ich habe die Pille abgesetzt. Sie wissen nun, wann ich meine fruchtbaren Tage habe, und sie wollen im Neuen Jahr damit beginnen, mich zu schwängern. Ich durfte Hans nichts sagen.

Alles empfinde ich nur furchtbar geil und erregend. Die bedien waren im Urlaub und teilten mir nun mit, dass ich beim nächsten Treffen dick gefickt würde. Irgendwie freue ich mich jetzt auf alles. Iris, was du machst. Sie hat sich zwar anfangs gegen das Dick-Ficken gewehrt, aber als Sub gab es da kein Pardon.

Ich hab sie letztes Jahr zusammen mit einem Freund schön geschwängert. Das Kind ist jetzt ein halbes Jahr alt und ich hab ichr schon gesagt, dass sie sich für das nächste Dickficken bereit machen soll. Ist einfach ne geile Sache. Du machst es schon richtig Iris. Bist Du schwanger geworden. Meine Stute, inzwischen zu meiner gehorsamen Sub abgerichtet, ist von mir und meinem Freund im Beisein ihres Cuckolds letztes Jahr schön geschwängert worden. Inzwischen ist ihr odedr besser unser Söhnchen ein halbes Jahr alt.

Ich denke, dass mein Freund und ich meine Sub in den nächsten Wochen damkt starten, sie erneut dick zu ficken. Wir wir haben unser Kind bekommen.

Es ist ein Junge, jetzt 10 Monate alt und er entwickelt sich prächtig. Mein Mann steht voll zu seinem Kuckucks-Kind, kümmert sich rührend darum, und auch Felix und Harry, die wirklichen Erzeuger Ich musste auf ihre Anordnung hin sofort wieder mein Regeltagebuch führen und ihnen immer aushändigen. Sie versprachen mir anfangs, mich nur an den Tagen zu ficken, in welchern ich nicht schwanger werden konnte.

Wolf durfte auch häufiger zusehen, wie sich mich gleichzeitig durchfickten. Er liebt es besonders, wenn er sieht, wie sie mich im Sandwich nehmen. Da er sich so liebevoll um das Söhnchen kümmert, belohnten sie ihn häufiger mit diesem Vergnügen, mit den entsprechenden verbalen Erniedrigungen und Demütigungen, die ihm seine Lustqualen verschaffen.

Als unser Söhnchen ein halbes Jahr alt war, teilten mir Felix und Harry unmissverständlich mit, dass ab jetzt nur an den fruchtbaren Tagen gefickt würde und dass sie mich erneut schwängern würden. Alle haben unterschrieben, auch mein Cucki. Ich hätte eben nur nicht gedacht, dass sie mit dem Dickficken ernst machen.

Nun ich will wes jetzt kurz machen. Mann, ich gleite als ab Ehrlich wie ich bin habe ich s meinem Mann erzählt Aufeinmal drehte ich mich um und da stand er hinter mir Kannst stolz auf sie sein! Da fragte ich ihn ganz keck leise: Daraufhin er in vollem Ernst!! Und jetzt seid ihr dran! Ist da noch Liebe?! Was ratet ihr mir? Opelius Profil Beiträge anzeigen Gästebuch. Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.

Lilith10 Profil Beiträge anzeigen Gästebuch. Wie kommst du auf Wifesharing? Der Schluss deiner Geschichte hört sich eher nach Prostitution an.. Jeder versteht wohl etwas anderes unter Liebe, mir käme die Frage nicht mehr Aber wem es gefällt Anastasia Profil Beiträge anzeigen Gästebuch. Ich glaube die Geschichte auch nicht. Rezeptfrei Profil Beiträge anzeigen Gästebuch.


Escort planet bordell minden

  • Wifesharing erfahrungen geburtstag fick
  • Wifesharing erfahrungen geburtstag fick
  • Sandisorga pornofilm bestellen

Sex miramar weinheim geil schwänze


Lilith10 Profil Beiträge anzeigen Gästebuch. Wie kommst du auf Wifesharing? Der Schluss deiner Geschichte hört sich eher nach Prostitution an.. Jeder versteht wohl etwas anderes unter Liebe, mir käme die Frage nicht mehr Aber wem es gefällt Anastasia Profil Beiträge anzeigen Gästebuch. Ich glaube die Geschichte auch nicht.

Rezeptfrei Profil Beiträge anzeigen Gästebuch. Einem Mann in den Arsch zu kriechen ist der schlechteste Weg, um sich in sein Herz zu schleichen. Und genau deshalb haben wir die Netiquette auch um einen neuen Punkt ergänzt, den ich euch heute zum ersten Mal ganz stolz präsentieren möchte:. Berechtigungen Neue Themen erstellen: Es ist jetzt Rede mit ihm, es gibt viel zu besprechen. Ich widerspreche absolut meiner Vorschreiberin, die an der Liebe des Mannes zweifelt und behaupte sogar das Gegenteil!

An der Liebe zweifeln deshalb? Das finde ich ziemlich lächerlich. Eher denke ich für mich, dass ihn das selber reizt. Darüber reden würde ich mit natürlich, vor allem seit ihr ja offen zueinander, wie Du schreibst, also denn.

Stell ihn zur Rede. Ich rate so, dass ihn das reizt, dass er zugucken will. Oder er will dieses Thema mit Dir anpacken, um neue Erfahrungen in diese Richtung zu machen, also zu dritt, wechseln, zu viert, zuschauen, swingen, irgendetwas in diese Richtung.

Ich glaube, ihn selber reizt das, darum das Geschenk. Frag ihn, nimmt mich wunder, was seine Beweggründe waren. Danke für eure Meinungen und die Perspektiven. Ich finde den Tipp von bueroloewe72 am vernünftigsten, ich denke, ich werde dennoch auf den Gutschein nicht weiter eingehen und hoffen, dass diese Kleinigkeit unsere Beziehung nicht stört.

Als ich diese Diskussion gestartet habe, war ich sehr verunsichert und habe meine Gedanken mit vielen Fragen geplagt. Auch die Perspektive von unbeleidigteleberwurst hat meine Panik mildern können, und bin auch über die männlichen Ratschläge dankbar.

Die Gedanken von silviemmm und melaniet30 hatte ich auch. Das klingt nach einem ganz fiesen Spiel. Geh auf keinen Fall darauf ein und du musst mit ihm darüber reden.

Dann kommen von dem Multinicker zustimmende Kommentare. Im relalife finden 98 von Frau dieses Angebot sehr fragwürdig. Für mich ist das ein extrem manipulierendes Angebot bzw ein vergiftete Apfel. Real werden sie dadurch ja nicht, also ist weiter Kopfkino und Handbetrieb angesagt.

Hallo silvie, ich empfinde deine Unterstellung als sehr vergiftend für Ratsuchende und beleidigend gegenüber die, die sich die Zeit nehmen und Rat geben. Ich denke, dieses Forum ist dafür da, um über Themen und Erfahrungen zu diskutieren und seine Perspektive zu erweitern und nicht um sich weiter zu isolieren als man schon ist. Ich sehe hier keine detaillierten Beschreibungen über sexuellen Fantasien und empfinde es als krankhaft, sich vorzustellen, dass diese Diskussion jemanden hier im Forum erregen könnte.

Dass du hier ein Zusammenhang sieht, erschreckt mich und kann mir gut vorstellen, dass du zu diesen Personenkreisen gehörst. Wir knöpften ihre Bluse auf um ihre Nippel auf Härte zu testen. Sie wollte darauf hin unsere Schwänze auspacken, um diese härte zu testen. Alle Tests verliefen positiv, war aber auch kein Wunder, so das sie erstmal unsere Schwänze wichste. Vorher hatten wir die andere Frau gebeten einige Fotos zu machen, was aber nur bedingt klappte, da diese vom anblick wohl so geil wurde, da sie selber Hand an sich anlegte.

Als meine Frau unsere Schwänze wichste haben wir erstmal ihre Titten abgegriffen und ihre Votze auf Feuchtigkeit geprüft. Ihre Vorhöfe waren riesig und die Votze war klitschnass. Jetzt war es Zeit sie zu ficken, was ich daraufhin von hinten machte, während sie seinen harten Schwanz lutschte. Nachdem sie gekommen war, haben wir die Positionen getauscht.

Meine Frau lutschte meinen Schwanz wild und geil worauf mein Schwanz zu platzen drohte, vor allem weil ich ihn noch anheizte meine Nutte richtig geil und hart zu ficken, da sie das brauche, während sie meinen Schwanz lutschte und ich Titten dabei knetete.